Von 24.11- 01.12.2008 fand in Guimaraes (Portugal) die Europameisterschaft im Leichkontaktkickboxen statt. Mit dabei natürlich auch Levente. Nach etwas turbulenter Anreise, flugtechnischen Problemen und eintägigem Zwischenaufenthalt auf Mallorca ging es schließlich Dienstag weiter nach Porto. Turnierbeginn war am Mi., 26.11., um 18:00 Ortszeit und nach kurzer Ansprache und Einmarsch der 30 Nationen wurden auch schon die ersten 6 Kämpfe ausgetragen. Am Do. 27.11 ging es ab 10:00 los und L hat am Nachmittag seinen ersten EM-Auftritt. Er kämpft gegen den Portugiesen Bruno Santos und gewinnt überlegen. Auch am dritten Turniertag stellt er sein Können unter Beweis. Er gewinnnt gegen Artem Noskov (UKR) und Andrea Patelli (ITA) und steht somit am Sa., 29.11, im Finale gegen den Russen Sergey Zhukov. Trotz ausgeglichener ersten Runde kommt L nicht in den Kampf und muss sich gegen den Russen geschlagen geben... "Levente ist Vize- Europameister"

Ein Wochenende in Italien, in der ersten Oktober Woche fanden die Italien Open statt. Levente (L) war auch mit dabei, am Samstag wurde Leichtkontakt gekämpft - Leventes Lieblings Disziplin. Er Kämpft sich auch mühelos ins Finale... ...und am Ende des Tages steht Levente wieder ganz oben - am Potest...

Levente (L) setzte sich in der Klasse bis 75kg, die dieses Jahr die am stärksten besetzte Klasse war, klar durch. Dieser Titel ist der Beweis dafür, dass L ein wahrer Allround-Kämpfer ist, da er somit dieses Jahr Staatsmeister aller drei Disziplinen wurde.

Auch dieses Jahr war Levente (L) beim Trainingslager in Silz mit dabei. Vier Tage Training mitten in Tirol, über 100 motivierte Sportler aus Lichtenstein, Schweiz, Deutschland und Österreich. Bekannte Trainer wie Tomaz BARADA, Zvonko GRIBEL, Ferdinand MACK und MC Menamey gestalteten die Trainingseinheiten interessant und abwechselnd. Egal ob Semi, - Leicht oder Vollkontakt für jeden war was dabei…

Am 24.5. fanden die Munich Open statt. Das Turnier war ausgesprochen gut besucht, die fünf aufgebauten Kampfflächen versprachen aber trotzdem einen reibungslosen Ablauf. Das entpuppte sich als Trugschluss. Die Organisatoren hatten scheinbar nicht bedacht, dass Kampfflächen nicht unbemannt funktionieren können. Es braucht Kampfrichter, die allerdings nicht ausreichend anwesend waren. Auch das wäre womöglich verzeihlich gewesen, wenn die wenigen vorhandenen Kampfrichter kompetent gewesen wären. Leider nein. Levente belegte trotz aller Widrigkeiten zwei erste Plätze (LK -75kg und LK -80kg) und einen dritten Platz (SK -75kg).